Wahrnehmung von SMM und umgekehrtes Kaufverhalten

Thema unserer im IGEP-Unterricht gehaltenen Lektion

https://www.youtube.com/watch?v=jxVcgDMBU94 Ist euch das Video bekannt? Weiss noch irgendjemand, wie ihr auf das Video aufmerksam wurdet? Hat euch ein Freund den Link geschickt oder hat ihn jemand auf Facebook gesehen? Die gleichen Fragen stellten wir unseren Kommilitonen auch und niemand, der das Video kannte, konnte uns noch ganz genau sagen, woher er das Video kannte. 14‘262‘962 Mal wurde dieses Video angeschaut und 11‘643 Mal kommentiert.

Weiterlesen

Onlineempfehlungen – ein wahrer Segen

Viele junge Menschen in meinem Alter können sich kaum vorstellen, in ein Reisebüro zu gehen und da eine Reise zu buchen. Dies liegt vor allem daran, dass wir alles online buchen können, aber auch, dass wir online Dinge bewerten und so erfahren können was wir buchen sollten. Bewertet wird alles, was eine Bewertung verdient, Hotels, Städte, Lehrer, Computer und vieles mehr (Grabs und Bannour 2011, S. 314-315).

Vor allem dank TripAdvisor wusste ich bei meiner Reise durch Asien immer, wo das günstigste, aber saubere Hotel, die gemütlichste Beiz und das beste Restaurant der Gegend waren. Das funktioniert aber nur Dank Anderen, welche schon vor mir da waren und dieses Lokal oder Hotel bewerteten.

Weiterlesen

Online-Empfehlungen, Fluch oder Segen?

Stellen sie sich vor, sie schauen einen Film im Fernsehen und dieser wird alle 30 Minuten von 5 Minuten Werbung unterbrochen. Nervt sie das? Stellen sie sich vor, sie ändern ihr Facebook Status von „in einer Beziehung“ auf „verlobt“, sie bekommen nun Anzeigen von lokalen Hochzeitsfotografen, Catering Services und DJs. Würden sie sich daran nerven? Diese zweite Situation beschreibt Qualman (2009, S. 161-163) und die beschriebene Person stört sich nicht, sie empfindet die Werbung als hilfreich und nicht als störende Werbung. Mit sozialen Medien kann Werbung gezielter platziert werden und darum ist diese für uns nicht mehr störend, sondern hilfreich. Weiterlesen